linie
logo
   

Herztage 2013

Informationen für Herzpatienten am 11.-13. November 2013

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Herzstiftung und der OSTSEE-ZEITUNG veranstaltet auch in diesem Jahr das Universitäre Herzzentrum unter der Federführung von Prof. Dr. Gustav Steinhoff, Prof. Dr. Christoph A. Nienaber und Prof. Dr. Gabriele Nöldge-Schomburg die Patientenveranstaltung im Herzmonat November.

Ärzte aus verschiedenen Fachgebieten werden interessante Kurzreferate zu spannenden Fragestellungen rund um das Thema „Das schwache Herz“ geben. Weiterhin werden aber auch zwei Möglichkeiten vorgestellt, wie sich Herzpatienten nach der Rehabilitation weiterhin fit halten können.

Die Veranstaltung beginnt am Montag, 11.11.2013, in den Räumen der OSTSEE-ZEITUNG und findet an den anderen beiden Tagen, 12-13.11.2013, im Hörsaal der Chirurgie der Universitätsmedizin statt.

Finden Sie das genaue Programm bitte hier: Herztage 2013

 

 

Sportprogramm für Zuhause!

Haben Sie Lust sich zu bewegen?

...dann wäre das hier vorgestellte Sportprogramm sicher eine gute Möglichkeit für Sie. Es wird empfohlen, die Übungen im Vorfeld mit Ihrem Arzt oder Physiotherapeuten durchzusprechen und gegebenenfalls anzupassen.

Herzsport im Zeitlupentempo!

Die Dehnung nach Sekunden, das Zeitlupentempo, die Einheit von Atmung und Übung können ohne wesentliche Anstrengungen eingehalten werden, sagt Gerhard Schacht mit 92 Jahren. Als ehemaliger Herzpatient wünschte er sich eine Möglichkeit, individuell auf die eigene Konstitution zugeschnitten und zuhause trainieren zu können. Deshalb entwickelte er sein eigenes Sportprogramm, RSBS-Dehnung, das vom Dt. Patent- und Markenamt beurkundet wurde. Die Übungen können unabhängig von Gewicht und Mobilität des Übenden durchgeführt werden.

Überanstrengen Sie sich nicht, sondern passen Sie die Intensität an Ihre eigene körperliche Situation an. Bei Beschwerden sollten Sie dennoch immer medizinischen Rat einholen.

Das RSBS-Übungsheft liegt hier für Sie zum Download bereit.

 

RSBS_Rand

 

Bewegen Sie sich herzgesund!

Informationen, wie und wo Sie sich als Herzpatient gesund bewegen können, finden Sie unter folgendem Link:

Was das Herz bewegt.pdf

Hier finden Sie Freizeitangebote für Herzkinder sowie Kontaktdaten zu Herzsportgruppen und Reha-Einrichtungen. Ein ehemaliger Herzpatient stellt ebenfalls sein selbst erarbeitetes Sportprogramm vor: Lassen Sie sich überraschen!

2013

 

21. November 2012:
Studenten zu Gast im RTC

am Mittwoch, den 21. November 2012 besuchten Studenden des Studienganges Gesundheitstourismus vom Baltic Colleges mit ihrer Professorin Frau Dr. Fergen das RTC in Rostock. Sie informierten sich über die Kardiale Stammzelltherapie und gewannen einen Eindruck von den komplexen Strukturen, die Klinik und Forschung verbinden.

Weiterhin wurde, wie auch schon 2011 geschehen, eine gemeinsame Projektarbeit mit den Studenten initiiert und diskutiert. In diesem Jahr sollen die Ausarbeitungen einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung eines Bewegungsprogrammes für Herzpatienten liefern.

Esskastanien

6. November 2012:
2. Netzwerkworkshop

am Dienstag, den 6. November 2012 von 11–14.00 Uhr im Referenz- und Translationszentrums für Kardiale Stammzelltherapie (Schillingallee 68, 18057 Rostock).

Ziel dieses Treffens war es,

  1. die Ergebnisse der Ausarbeitungen der Studenten von Frau Prof. Dr. Fergen (Baltic College, Studiengang Gesundheitstourismus) vorzustellen - Aufgabe war es zuvor, Angebote zum Thema Herzgesundheit im Land MV zu recherchieren und hinsichtlich der für das Netzwerk festgelegten Qualitätskriterien zu evaluieren,
  2. die Angebote der Netzwerkpartner zu diskutieren,
  3. die Fokussierung des Netzwerkes zunächst auf den Aspekt der "Bewegung" voranzubringen,
  4. Zukunftsstrategien für das Netzwerk zu diskutieren.
Welle_Steine

 

3. und 4. November 2011: „Herztage Rostock“ – hereinspaziert ins Herz

Gut 400 Neugierige besuchten die Herztage Rostock im Biomedizinischen Forschungszentrum. Schwerpunkt am 3. November waren „Stammzelltherapien für’s Herz“, Schwerpunkt des 4. November die „Herzgesundheit in Mecklenburg-Vorpommern“. Veranstalter der Herztage Rostock waren das Universitäre Herzzentrum Rostock und das RTC Rostock zusammen mit vielen Partnern.

Hier oder durch Klicken auf die kleinen Bildausschnitte in der rechten Spalte finden Sie Bilder von den Herztagen 2011.

 


28. September 2011:
1. Netzwerkworkshop

am Mittwoch, 28. September 2011
10.00–16.00 Uhr im Seminarraum des Biomedizinischen Forschungszentrums Rostock,Schillingallee 68, 18057 Rostock.

Ziel dieser eintägigen Veranstaltung war es,

  1. ein Leitbild für das Netzwerk zu diskutieren und zu verabschieden,
  2. Struktur und Inhalte des Ratgebers „MV tut Ihrem Herzen gut“ (Web/Print) festlegen, Aufgaben- und Zeitplan verabschieden,
  3. Ideen/Strategien zur langfristigen Entwicklung des Netzwerkes diskutieren und
  4. eine gemeinsame Pressemitteilung zum Netzwerk zu diskutieren und zu verabschieden. (link zur Pressemitteilung)

 

 

         
herztage_1 herztage_2 herztage_3 herztage_4 herztage-5
herztage_6 herztage_7 herztage_8 herztage_9 herztage_10
herztage_11 herztage_12 herztage_13 herztage_14 herztage_15
herztage_16 herztage_17 herztage_18 herztage_19 herztage_20
         
 
herz
 
Ein Projekt des Referenz- und Translationszentrums für kardiale Stammzelltherapie, Universitätsmedizin Rostock © 2013 RTC